Das sind deine Aufgaben

An den meisten Baustellen beginnst du mit Erdaushubarbeiten. Das heißt, Baugruben ausbaggern, ordentlich sichern und Böschungen (abgeflachte Steilhänge) anlegen. Manchmal ist es auch erforderlich, Grundwasser aus den Baugruben abzupumpen.

Mit modernen Maschinen und Werkzeugen stellst du das Fundament her, fertigst die Oberflächen aus Beton oder Asphalt sowie die Entwässerungssysteme an, damit Regenwasser abfließen kann. Auch Pflasterarbeiten sowie die Herstellung von Straßenbau- und Mauerwerken mit Beton- und Natursteinen können zu deinen Aufgaben gehören.

Nachdem du den Boden verfüllt und verfestigt hast, kann die Straße sicher befahren werden. Damit das so bleibt, prüfst du sie von Zeit zu Zeit auf eventuelle Schäden und reparierst sie. Auch für die Erneuerung von Straßen, die in die Jahre gekommen und stark beschädigt sind, bist du der richtige Profi.

Das Deutsche Baugewerbe

Das lernst du

Bei deiner Arbeit ist handwerkliches Geschick im Umgang mit verschiedenen Straßenbaumaschinen und Werkzeugen ebenso wie ein technisches Verständnis gefragt. Beides trainierst du als Straßenbauer*in jeden Tag.

Dein Team muss sich jederzeit auf dich und deine sorgfältige Arbeit verlassen können. Gemeinsam tragt ihr die Verantwortung für die Sicherheit, den Gesundheitsschutz und den Umweltschutz auf euren Baustellen.

Du lernst, dich auf immer wieder neue Bauprojekte unter verschiedenen Arbeitsbedingungen mit unterschiedlichen Kollegen*innen einzustellen. Flexibilität ist eine gute Eigenschaft, die dir im Leben oft weiterhelfen kann.

Das bringst du mit

Große Baustellen können nur erfolgreich abgeschlossen werden, wenn ein eingespieltes Team zusammenarbeitet. Gemeinsam sorgt ihr für Spaß bei der Arbeit und könnt nach getaner Arbeit stolz auf das sein, was ihr gebaut habt.

Die Arbeit als Straßenbauer*in ist durchaus körperlich anstrengend – und demzufolge gleichzeitig dein tägliches Fitnessprogramm. Gesundheitliche und körperliche Fitness sind daher wichtig, damit du beispielsweise Rückenproblemen vorbeugst und lange Freude an deinem Job hast.

Termine, Absprachen und Fristen müssen eingehalten werden, weil oft bereits die nächste Baustelle auf dich wartet. Dabei kann es schon mal hektisch und stressig zugehen. Hier gilt es bei jeder Art von Problemen einen kühlen Kopf zu bewahren. Das fällt dir mit der Zeit immer leichter.

Deine Zukunft als Straßenbauer*in beim Verband: Das Deutsche Baugewerbe

Nach abgeschlossener Ausbildung als Straßenbauer*in kannst du grundsätzlich bei sämtlichen Straßen- und Tiefbaufirmen des Baugewerbes arbeiten.

Auf der Karriereleiter steigst du durch Berufserfahrung und Fortbildungen auf. Als Vorarbeiter*in koordinierst du das Team auf der Baustelle, als Werkpolier*in übernimmst du Verantwortung für Arbeitsgruppen in Baufirmen, als geprüfte*r Polier*in bist du verantwortlich für ganze Bauprojekte.

Es lockt noch eine weitere Herausforderung: der Meistertitel. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung kannst du dich zum*zur Straßenbauermeister*in weiterbilden und damit später selbständig eine Firma leiten. Du bist dann auch dazu in der Lage, selbst als Ausbilder*in dein Wissen an junge Menschen weiterzugeben und Verantwortung für die nächste Generation zu übernehmen.

Der Besuch einer Fachschule öffnet dir die Türen zu den Berufen Betriebswirt*in im Handwerk und zum*zur Technischen Betriebswirt*in. Möchtest du lieber Bauprojekte planen und steuern, könnte die Fortbildung zum*zur Bautechniker*in die richtige Berufsperspektive für dich sein. Mit einem Studium an der Fachhochschule kannst du Ingenieur*in im Bauwesen werden.

Du siehst, nach der Ausbildung musst du nicht dein Leben lang dasselbe machen – es gibt viele Möglichkeiten, dich beruflich weiterzuentwickeln und du entscheidest, was du aus deiner Bauleidenschaft machst.

Weitere Berufe bei Das Deutsche Baugewerbe

Weil du dich für diesen Beruf interessierst, könnten diese Berufe auch spannend für dich sein.

360° Film
Stuckateur*in
Das Deutsche Baugewerbe
360° Film
Maurer*in
Das Deutsche Baugewerbe
360° Film
Fliesen-, Platten- und Mosaikleger*in
Das Deutsche Baugewerbe
360° Film
Brunnenbauer*in
Das Deutsche Baugewerbe

Mehr Berufe für Anpacker*innen

Hier findest du weitere Berufe für Anpacker*innen in der Übersicht.
Über den Button rechts kommst du auf die Mediathek-Kategorie.
360° Film
Fliesen-, Platten- und Mosaikleger*in
Das Deutsche Baugewerbe
360° Film
Fachkraft für Abwassertechnik
HAMBURG WASSER
#kurzerklärt
Berufsfeuerwehrfrau*mann
Feuerwehr Hamburg
#kurzerklärt
Medientechnolog*in Druck
Panther Print GmbH
360° Film
Fachkraft im Fahrbetrieb
Stadtwerke Bielefeld Gruppe
360° Film
Chemikant*in
Dow in Deutschland

Ganz andere Berufe deutschlandweit

Weil du dich für diesen Beruf interessierst, könnten diese Berufe auch spannend für dich sein.

360° Film
Zöllner*in Einsatzort Innendienst
Zoll
#kurzerklärt
Kaufmann*frau für Spedition und Logistikdienstleistung
DSV Global Transport and Logistics
#kurzerklärt
Kaufmann*frau für Versicherungen und Finanzen
SV SparkassenVersicherung
#kurzerklärt
Anlagenmechaniker*in
NEW AG
360° Film
Fachkraft für Lebensmitteltechnik
Ospelt Food Establishment
#kurzerklärt
Pflegefachkraft
Klinikverbund Landkreis Diepholz gGmbH