Erlebe den Beruf Kaufmann*frau im Digitalisierungsmanagement bei der GASAG-Gruppe

Erfahre in unserem #kurzerklärt, was zur Ausbildung im Digitalisierungsmanagement dazu gehört.
Startseite / Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement (GASAG-Gruppe)

IT-Detektiv*in werden: Kauffrau*mann für Digitalisierungsmanagement

Die IT kann ganz schön kompliziert werden. Da wäre es doch fantastisch jemanden im Team zu haben, um zwischen den verschiedenen Fachbereichen zu vermitteln.

Als Kauffrau*mann für Digitalisierungsmanagement ist es eine deiner Aufgaben, dass Menschen nicht mehr aneinander vorbei reden. Du bist Profi zweier Fronten und hast den Durchblick. Du kannst bei technischen Fragen wirtschaftlich denken, und bei wirtschaftlichen Fragen die technischen Aspekte im Blick behalten. So sorgst du innerhalb des Unternehmens für reibungslose Abläufe.

Durch dich kommen alle in der digitalen Welt an. Tritt ein Problem auf, ist es deine Aufgabe, dieses zu lösen. Dafür musst du alle Fakten sammeln, Problemstellen diagnostizieren und schnellstmöglich Lösungen entwickeln. Wie richtige Detektiv*innen, nur fürs Netz.

GASAG-Gruppe

Das Traditionsunternehmen GASAG ist Teil der Stadtgeschichte Berlins. 1847 gegründet, ist GASAG heute ein modernes, regional agierendes Energiedienstleistungsunternehmen, zu dessen Angebot längst nicht mehr nur Strom und Erdgas zählen. Die Unternehmensgruppe setzt sich intensiv mit innovativen Technologien, individuellen Energielösungen auseinander und treibt den Ausbau Erneuerbarer Energie voran.

Die Arbeit als Kauffrau*mann für Digitalisierungsmanagement: Aufgaben, denen du in diesem Beruf begegnest

Als Kauffrau*mann für Digitalisierungsmanagement jonglierst du mit zwei Bereichen, um aus beiden das Beste herauszuholen. Du stehst als Bindeglied zwischen Mensch und Technik, zwischen Wirtschaft und Systemen.

Optimieren

Das firmeneigene System muss immer auf dem neuesten Stand sein. Deswegen überprüfst du regelmäßig alles auf seine Funktion und machst Vorschläge zur Optimierung des Systems. Braucht es neue Hard- oder Software? Lohnen sich Upgrades oder Neuanschaffungen? Und was bräuchte man, um besser und schneller zu funktionieren? Diese und weitere Fragen beantwortest du täglich.

Einweisung

Nicht alle deine Kolleg*innen sind so vertraut mit Technik wie du. Gibt es Neuerungen oder verändert sich etwas, entstehen oft Fragen. Nun liegt es an dir, alle entsprechend einzuweisen und anzuleiten, wie sie mit allem umgehen sollen.

Problemlösung

Wenn mal etwas nicht mehr rund läuft, findest du heraus wieso. Systemfehler, fehlende Updates oder Verbindungsprobleme sind nur einige der Schwierigkeiten, die tagtäglich auftauchen können. Professionell begibst du dich stets auf Spurensuche, da du das Know-How mehrerer Disziplinen mitbringst.

Wie wird man Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement? Wichtige Ausbildungsinhalte und Job-Skills

Die Ausbildung ist dual. Du wirst also zur Hälfte in der Berufsschule unterrichtet, zur anderen arbeitest du bei deinem Unternehmen. 3 Jahre geht die normale Ausbildung, in manchen Fällen aber sogar ein wenig schneller, wenn du ein (Fach-)Abitur mitbringst. Notwendig um anzufangen ist aber mindestens ein mittlerer Schulabschluss.

Optimierung

Du bist stets auf dem neusten Stand, was Technik und Updates angeht. Schließlich liegt es in deiner Hand, dass alles reibungslos funktioniert. Dafür darfst du auch gerne stets in die Zukunft denken!

Kommunikation

Dein Team braucht dich, da nicht alle solche Technik-Profis sind wie du. Mit Geduld und guter Kommunikation kannst du auf alle ihre Fragen reagieren und ihnen weiterhelfen. Gute Technik bringt nur so viel, wie sie nutzbar ist.

Problemlösung

Jedes Problem hat einen bestimmten Ursprung, den gilt es zu finden. Du bist eine Spürnase für Schwierigkeiten und findest stets heraus, woran es liegt. Und noch viel wichtiger, was man dagegen tun kann.

Datenschutz

… wird ein immer wichtigeres Thema. Gerade in großen Unternehmen gibt es eine ganze Menge Daten, die deinen Schutz brauchen. Du sorgst dafür, dass alle Maßnahmen eingehalten oder auch neue entwickelt werden.

Finanzen

Das „Kauf“ im Titel kommt nicht von irgendwo her. Auch das Aufsetzen von Verträgen gehört zu deinen Aufgaben. Denn branchenspezifisch kennt sich kaum jemand so gut aus wie du.
Dabei musst du auch stets die Finanzen deines Bereiches im Auge behalten.

Neuentwicklung

Als Schnittstelle zweier Bereiche brauchen viele deine Expertise. Altbekannte Geschäftsabläufe müssen neu gedacht werden, damit ein Unternehmen konkurrenzfähig bleibt. Es gilt auch neue Ideen und Konzepte zu entwickeln.

Deine Zukunftsperspektiven als Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement

Durch den stetigen technischen Fortschritt wird dieser Beruf auch weiterhin sehr gefragt bleiben. Du kannst damit also sicher sein, eine Anstellung zu finden. Aber die meisten Betriebe übernehmen dich nach einer Ausbildung selbst gern.

Nicht nur im Bereich der IT gibt es viele Spezialisierungen, in denen du dich anschließend, oder im Laufe deiner beruflichen Laufbahn, weiterentwickeln kannst. So kannst du dich sowohl auf technischer, wirtschaftlicher oder sozialer Ebene entwickeln.

Du kannst z. B. bis zur/m Wirtschaftsinformatiker*in aufsteigen, oder aber dir ein passendes Spezialgebiet suchen.

Noch mehr Arbeitsplätze erleben!