Das sind deine Aufgaben

Metalle fräsen, bohren, schleifen und schweißen sind deine Spezialgebiete. Mit diesen Fertigkeiten stellst du Bauteile und Baugruppen her, die du anschließend zu Maschinen und Werkzeugen zusammenbaust. Auch CNC-Fräsen und 3D-Drucker setzt du ein, um Werkstücke herzustellen.

Bei der Produktion präziser Werkstücke und Maschinen kommt es darauf an, deine Arbeit jederzeit zu überprüfen, um die hohe Qualität sicherzustellen. Läuft eine Produktionsanlage nicht wie gewohnt, begibst du dich direkt auf die Suche nach der Fehlerursache, dokumentierst und behebst diese.

Damit die Maschinen und Produktionsanlagen immer betriebsbereit sind, führst du regelmäßig Wartungen und Inspektionen durch. Dazu wählst du geeignete Prüfverfahren und Prüfmittel aus.

Helmut Fischer GmbH - Institut für Elektronik und Messtechnik

Das lernst du

In der Berufsschule steht Werkstoffkunde auf dem Plan. Dabei beschäftigst du dich mit den Eigenschaften und Verarbeitungsmöglichkeiten verschiedener Metalle, Kunststoffe und anderer Werkstoffe. Auch erwirbst du Grundlagenwissen in der Steuerungs- und Elektrotechnik.

Wenn aus Metall Bauteile, Baugruppen und schließlich komplexe Maschinen und Werkzeuge werden sollen, brauchst du ein gutes technisches Verständnis. Den Aufbau und die Funktionsweisen verschiedener technischer Systeme verstehst du mit der Zeit immer besser.

Du eignest dir Fertigkeiten der Metallverarbeitung an und setzt dabei bestimmte Werkzeuge ein. Handwerkliches Geschick bringst du schon mit in die Ausbildung und steigerst es dort auf ein immer höheres Niveau.

Das bringst du mit

Die Herstellung von Maschinen und Werkzeugen erfordert deine Teamfähigkeiten. Deshalb bekommst du schon in der Ausbildung die Gelegenheit, in der Azubifirma mit anderen Auszubildenden in technischen und kaufmännischen Berufen Projekte vom Angebot über die Produktion bis zur Fertigstellung durchzuführen.

Bei der Herstellung von präzisen Bauteilen für Maschinen, Werkzeuge und deren Produktionsanlagen ist deine Genauigkeit bis ins kleinste Detail gefragt. Natürlich prüfst du deine Produkte auf Qualität – das macht deinen Beruf aus.

Bei der Vielzahl an Projekten und Aufträgen läuft nicht immer alles perfekt. Doch du lernst mit der Zeit mit auftretenden Problemen professionell umzugehen und z. B. systematisch einen Fehler einzugrenzen, bis du ihn beheben kannst.

Deine Zukunft als Industriemechaniker*in bei der Helmut Fischer GmbH - Institut für Elektronik und Messtechnik

Nach der Ausbildung kannst du bei überzeugender Leistung von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen werden und in deinem Beruf richtig durchstarten. Grundsätzlich kannst du aber mit deinem Wissen und Können in verschiedensten Industriebetrieben aller Branchen arbeiten, zum Beispiel bei Hersteller*innen von technischen Geräten und Hightech-Werkzeugen.

Auch in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Automatisierungstechnik, Informations- und Kommunikationstechnik oder Medizintechnik kannst du Arbeitgeber*innen finden. Du siehst schon, mit deiner Ausbildung bist du in vielen Branchen eine gefragte Fachkraft. Auch die berufliche Selbstständigkeit ist eine Option.

Wenn du noch tiefer in die Themengebiete deines Ausbildungsberufes eintauchen möchtest, dann kannst du dich z. B. in der Werkstofftechnik oder Fertigungsplanung und -steuerung weiterbilden. Eine höhere Position in deinem Unternehmen erreichst du in der Regel, wenn du beispielsweise einen der folgenden Titel erwirbst: Industriemeister*in der Fachrichtung Metall, Techniker*in für Maschinenbau, Techniker*in für Feinwerktechnik oder Ausbilder*in. Mit der Hochschulreife kannst du auch studieren und Dipl. Ingenieur*in werden.

Weitere Berufe bei Helmut Fischer GmbH - Institut für Elektronik und Messtechnik

Weil du dich für diesen Beruf interessierst, könnten diese Berufe auch spannend für dich sein.

7 Fragen an
Elektroniker*in für Geräte und Systeme
Helmut Fischer GmbH - Institut für Elektronik und Messtechnik
7 Fragen an
Duales Studium
Duales Studium: Elektrotechnik + Elektroniker*in
Helmut Fischer GmbH - Institut für Elektronik und Messtechnik

Mehr Berufe für Anpacker*innen

Hier findest du weitere Berufe für Anpacker*innen in der Übersicht.
Über den Button rechts kommst du auf die Mediathek-Kategorie.
#kurzerklärt
Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration
Zukunftsbranche E-Handwerk
360° Film
Spezialtiefbauer*in
Stump Franki Spezialtiefbau GmbH
360° Film
Industrie-Isolierer*in
G+H Group
360° Film
KFZ-Mechatroniker*in
IVECO
360° Film
Fachkraft im Fahrbetrieb
Stadtwerke Bielefeld Gruppe
#kurzerklärt
Industriemechaniker*in
BERLIN-CHEMIE

Ganz andere Berufe deutschlandweit

Weil du dich für diesen Beruf interessierst, könnten diese Berufe auch spannend für dich sein.

#kurzerklärt
Maschinen- und Anlagenführer*in Metall- und Kunststofftechnik
BERLIN-CHEMIE
#kurzerklärt
Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement
BERLIN-CHEMIE
360° Film
Kaufmann*frau im Einzelhandel
Deichmann SE
#kurzerklärt
Pflegefachkraft
Schule für Pflegeberufe an der Elisabeth von Thüringen-Akademie, UK Marburg
360° Film
Wasserzöllner*in
Zoll
7 Fragen an
Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste
Hochschule Kaiserslautern