Das sind deine Aufgaben

Dein erster Arbeitsschritt ist immer die Planung. Du machst dich mit dem Bauprojekt und den Gegebenheiten vor Ort vertraut und planst danach unter Beachtung von Raum und Tragfähigkeit, welche Gerüstteile zum Einsatz kommen sollen.

Ein Gerüst besteht aus vielen verschiedenen Teilen, die du fachgerecht verbauen musst, damit zukünftig andere darauf arbeiten können. Das ist nicht nur sehr viel Verantwortung, sondern verlangt auch solides Wissen in der Metallverarbeitung und -montage.

Wenn das Gerüst auf die Baustelle kommt, müssen nicht nur die einzelnen Teile gut zusammenpassen, es muss auch sicher seiner Umwelt angepasst werden. Das heißt, der Untergrund muss eventuell bearbeitet oder geschützt werden und das Gerüst muss stabil am Bauwerk verankert werden, damit nichts passieren kann. Nach getaner Arbeit bist du auch dafür zuständig wieder alle Teile abzubauen und sie fachgerecht bis zum nächsten Einsatz zu lagern.

Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk

Das lernst du

Du musst bei der Arbeit als Gerüstbauer*in nicht nur mit deinen eigenen Händen ordentlich zupacken, sondern auch wissen, wie du eine ganze Reihe von Maschinen sicher bedienen kannst. In der Ausbildung lernst du dafür Grundlagen des Metallbaus zum Schneiden und Schweißen von Profilstahl.

Skizzen, Zeichnungen und Pläne sind fester Bestandteil deiner Arbeit. Nicht nur, dass sie dir wesentliche Informationen über das Bauprojekt liefern, sie helfen dir auch selbst bei der Planung. Du lernst in der Ausbildung wie du sie anfertigen und lesen kannst und welche Informationen sich dahinter verbergen.

Auf dem Bau ist man niemals allein. Gute Arbeit ist nur dann erfolgreich, wenn das Team gut und offen miteinander kommuniziert. Das ist im Gerüstbau genauso wahr wie in anderen Baugewerben. Wenn deine Kolleg*innen wissen, dass du immer zuverlässig bist, dann kannst du dich garantiert auch auf sie verlassen.

Das bringst du mit

Jede Baustelle ist anders. An einem Tag stehst du vor einem Einfamilienhaus und am nächsten Tag soll eine Kirche von innen renoviert werden und wieder am nächsten Tag bringt dich dein Job auf eine Baustelle an einer Brücke. Ob drinnen oder draußen, ob mitten in der Stadt oder irgendwo im Nirgendwo, je flexibler du bist, umso leichter wird dir die Arbeit fallen.

Als Gerüstbauer*in übernimmst du nicht nur Verantwortung für dich und dein Team, sondern auch für alle anderen Arbeiter*innen auf der Baustelle, die das Gerüst betreten. Neben Sicherheit liegt bei dir auch die Verantwortung für Gesundheits- und Umweltschutz.

Die Arbeit als Gerüstbauer*in ist körperlich anstrengend. Du solltest gut in Form sein und bei der Arbeit gut auf dich und deinen Körper achten, damit es nicht zu Verletzungen kommt. Absolute Bedingung für die Arbeit am und auf dem Gerüst ist natürlich, dass du absolut schwindelfrei bist.

Deine Zukunft als Gerüstbauer*in bei der Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk

Nach abgeschlossener Ausbildung als Gerüstbauer*in kannst du grundsätzlich bei Gerüstbaufirmen, Brücken- und Tunnelbauunternehmen, Glas- und Fassadenreinigungsunternehmen oder in der Montage sowie beim Zelt- und Bühnenbau arbeiten.

Schon während, aber auch nach der Ausbildung kannst du diverse Weiterbildungen in Bereichen wie Gerüstbau, Baumaschinenführung, Bautechnik, Vermessung oder Arbeits- und Umweltschutz machen, um dich noch weiter zu qualifizieren.

Natürlich steht dir auch die Möglichkeit offen nach der Ausbildung eine Weiterbildung als Gerüstbaumeister*in zu machen und wenn es dich an die Uni ziehen sollte, wäre zum Beispiel ein Studiengang wie Bauingenieurwesen denkbar.

Mehr Berufe für Organisationstalente

Hier findest du weitere Berufe für Organisationstalente in der Übersicht.
Über den Button rechts kommst du auf die Mediathek-Kategorie.
#kurzerklärt
Chemielaborant*in
BERLIN-CHEMIE
360° Film
Straßenbauer*in
Das Deutsche Baugewerbe
#kurzerklärt
Gerüstbauer*in
Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk
360° Film
Anlagenmechaniker*in für Rohrsystemtechnik
Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG (NBB)
360° Film
Straßenbauer*in
STRABAG AG
#kurzerklärt
Kaufmann*frau für Spedition und Logistikdienstleistung
DSV Global Transport and Logistics

Mehr Berufe für Anpacker*innen

Hier findest du weitere Berufe für Anpacker*innen in der Übersicht.
Über den Button rechts kommst du auf die Mediathek-Kategorie.
#kurzerklärt
Mechatroniker*in
BERLIN-CHEMIE
360° Film
Elektroniker*in für Betriebstechnik
Stadtwerke Bielefeld Gruppe
360° Film
Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration
Zukunftsbranche E-Handwerk
#kurzerklärt
Elektroniker*in
Elektro Sever GmbH
360° Film
Gießereimechaniker*in und Verfahrenstechnolog*in
Viega GmbH & Co. KG
#kurzerklärt
Metallbereich
Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH

Ganz andere Berufe deutschlandweit

Weil du dich für diesen Beruf interessierst, könnten diese Berufe auch spannend für dich sein.

360° Film
Fachkraft für Lagerlogistik
Rolls-Royce Solutions GmbH
#kurzerklärt
Papiertechnolog*in
UPM Ettringen und UPM Schongau
360° Film
Elektroniker*in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
Zukunftsbranche E-Handwerk
360° Film
Duales Studium: Elektrotechnik
Siemens Mobility
360° Film
Finanzwirt*in
Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen
360° Film
Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft
ALBA Group