Erlebe den Beruf Drogist/-in bei dm-drogerie markt

Schaue dir an, wie deine zukünftigen Kolleginnen im dm-drogerie markt für zufriedene KundInnen sorgen.
Startseite / Drogist/-in (dm-drogerie markt)

Ausbildung als Drogist/-in: Detox, Dinkel und Deko statt Drogen

Geht es dir auch so? Beim Wort Drogerie denkst du erst einmal an Drogen? Nun ja, im Mittelalter wurden Heilkräuter wie Kamille oder Pfefferminze getrocknet (drog = trocken) und als „Arzneidrogen“ bezeichnet und verkauft. Irgendwann begannen die Drogist/-innen damit, die ersten Hautcremes, Zahnpasten oder Putzmittel herzustellen.

Wenn du heutzutage eine Ausbildung als Drogist/-in machst, musst du keine mittelalterlichen Shampoos oder Cremes mehr herstellen. Aber um Produkte rund um die Themen Gesundheit und Schönheit geht es noch immer. Mittlerweile hast du es mit unzähligen Artikeln aus den Bereichen Kosmetik, Hygiene, Lebensmittel, Babybedarf und Körperpflege zu tun. Damit du weißt, welches Shampoo ohne Silikone ist, wie man Chiasamen zubereitet oder Smokey Eyes schminkt, erhältst du spezielles Fachwissen. Du solltest aber auch Interesse an Trends und Produktneuheiten und natürlich Spaß am Umgang mit Menschen haben. Neugierig geworden? Dann schau dir unser Video an.  Darin zeigen dir Lisa-Sophie, Nicole, Janine und Nadine, wie dein erster Tag als Drogist/-in aussehen könnte.

Name: dm-drogerie markt GmbH & Co. KG

Die dm-drogerie markt GmbH & Co. KG ist mit rund 3500 Filialen und 59.000 Mitarbeitern der größte Drogeriekonzern in Europa. In Deutschland wurde im Geschäftsjahr 2016/2017 mit 1.900 Filialen ein Umsatz von mehr als 7,5 Milliarden Euro erreicht. „Ein Unternehmen ist für die Menschen da, nicht andersherum.“ Davon ist man bei dm überzeugt. Ob Mitarbeiter, Kunde oder Partner – der Mensch steht im Mittelpunkt. Jeder einzelne Mitarbeiter trägt mit seinem Einsatz und seiner Individualität zu dieser Unternehmenskultur bei und gestaltet sie aktiv mit. Für seine nachhaltigen sozialen Engagements erhielt das Unternehmen den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und den Deutschen Kulturförderpreis.

Arbeiten als Drogist/-in: Ein traditioneller Beruf mit Zukunft

Als Drogist bzw. Drogistin arbeitest du vor allem im Einzelhandel. Wie der Name schon sagt, bist du hier vor allem in Drogerien tätig. Dein oberstes Ziel ist die Kundenzufriedenheit. Dazu berätst du KundInnen individuell. Außerdem kümmerst du dich darum, dass Waren bestellt, angenommen und eingeräumt werden.

KundInnenberatung

Eine deiner wichtigsten Aufgaben ist es, persönlichen Kontakt mit den KundInnen herzustellen und ihnen bei Kaufentscheidungen zu helfen. Du berätst sie daher beim Kauf von Kosmetika, Duschgels oder Cremes. Auch bei technischen Fragen, wie beispielsweise der Bedienung des Fotoautomates, bist du erste/-r AnsprechpartnerIn.

Warenbeschaffung

Damit KundInnen überhaupt etwas kaufen können, braucht es gefüllte Regale. Du überprüfst den Bestand im Lager und bestellst bei Bedarf neue Produkte. Wenn diese geliefert werden, nimmst du die Paletten in Empfang und prüfst sie auf Vollständigkeit. Dann räumst du die Waren ins Lager oder bestückst die Regale im Verkaufsraum.

Kassieren und Abrechnen

An der Kasse scannst du die Produkte, nimmst das Bargeld oder eine Kartenzahlung entgegen. Nach Ladenschluss bzw. wenn deine Schicht endet, musst du außerdem abrechnen. Das heißt, du führst einen Kassenabschluss durch, um zu sehen wie viel du in deiner Schicht eingenommen hast und ob die korrekte Summe in der Kasse ist.

Wie werde ich Drogist/-in?
Wichtige Ausbildungsinhalte und Job-Skills

Um Drogist/-in zu werden, solltest du mindestens einen Realschulabschluss mitbringen. Deine Ausbildung dauert dann in der Regel drei Jahre und findet sowohl in einem Betrieb bzw. einer Drogerie statt, als auch in der Berufsschule. Hier eignest du dir all das Wissen an, das es braucht, um deine Abschlussprüfung zu meistern und in dem Beruf durchstarten zu können.

Freundliches Auftreten

Schon in der Ausbildung wirst du häufig die Gelegenheit bekommen, mit KundInnen in Kontakt zu treten und diese zu beraten. Ein freundliches Auftreten und eine gute Ausdrucksweise auch bei stressigen Situationen werden dir dabei behilflich sein.

Biologie und Chemie in neuer Dimension

Das Besondere an deinem Job ist das Hintergrundwissen über verschiedene Kosmetikprodukte, die Anatomie des Körpers und Medikamente. Dabei wendest du dein Biologie- und Chemiewissen in deinem Arbeitsumfeld an.

Trendbewusstsein

Als Drogist/-in lernst du nie aus. Es gibt eine Fülle an verschiedenen Produkten, die du verkaufst und immer wieder werden neue hinzukommen. Du solltest daher immer auf dem Laufenden sein und die neuesten Trends kennen, um deinen KundInnen die bestmögliche Beratung bieten zu können.

Teamfähigkeit

Einen Drogeriemarkt am Laufen zu halten, erfordert die Arbeit eines eingespielten Teams. Dafür bekommst du schon während deiner Ausbildung zum/zur Drogist/-in viele Gelegenheiten, gemeinsam mit deinen KollegInnen produktiv und erfolgreich zu sein.

Menschenkenntnis

Je mehr Menschen du bei deiner Arbeit als Drogist/-in begegnest und mit ihnen kommunizierst, desto besser kannst du sie und ihre Bedürfnisse verstehen. Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen sind wichtige soziale Fähigkeiten für’s Leben, die du als Drogist/-in täglich trainierst.

Organisationsfähigkeit

Bei deiner Arbeit als Drogist/-in behältst du stets den Überblick darüber, in welchem Regal sich welche Produkte befinden und wie viel noch im Lager liegt. Dabei verbesserst du ständig dein Organisationstalent.

Nach der Ausbildung: Deine Zukunftsperspektiven als Drogist/-in

Da dein Drogerie-Fachwissen in der Ausbildung sehr gut geschult wird, bist du im Vergleich zu Kaufleuten im Einzelhandel besser auf die Tätigkeit spezialisiert. In der Regel wirst du dafür auch besser bezahlt.

Dein breitgefächertes Wissen befähigt dich jedoch nicht nur dazu, in Drogerien oder im Einzelhandel arbeiten zu können. Du kannst mit deiner abgeschlossenen Ausbildung ebenso in Fotogeschäften, Reformhäusern oder Apotheken arbeiten. Natürlich kannst du dich auch jederzeit selbstständig machen. Du wirst schnell merken, dass du als Drogist/-in viele Möglichkeiten hast, zukünftig Karriere zu machen.

Noch mehr Arbeitsplätze erleben