Berufe im öffentlichen Dienst in 360° und VR

Entdecke die Arbeit im öffentlichen Sektor – erlebe deinen ersten Tag noch bevor du dich für deine Ausbildung bewirbst!
Startseite / Berufe im öffentlichen Dienst

Berufe im öffentlichen Dienst sind vielfältig und abwechslungsreich

Du hast ein hohes Rechtsempfinden? Du interessierst dich für eine Arbeit im Büro? Und dennoch möchtest du auf Abwechslung nicht verzichten? Dann könnte einer der zahlreichen Berufe im öffentlichen Dienst genau das Richtige für dich sein.

Welche Berufe gibt es im öffentliche Dienst?

In der Regel bietet jedes Bundesland im öffentlichen Dienst Ausbildungen an. So findest du bestimmt auch in deiner Nähe eine Möglichkeit zur Angestellten- oder Beamtenausbildung. Für einige Berufe ist jedoch ein Studium erforderlich. So gehören beispielsweise auch Lehrerinnen und Lehrer an öffentlichen Schulen zu den Angestellten und BeamtInnen.

Darüber hinaus gibt es im öffentlichen Dienst Berufe, die auf den ersten Blick nichts mit der öffentlichen Verwaltung zu tun haben. So sind im öffentlichen Sektor unter anderem Berufe wie Fachinformatiker/-innen, Gebäudereiniger/-innen, Betriebswirte/-innen, Sozialpädagogen/-innen oder Ärzte/-innen vertreten.

Die Angestellten-Ausbildung im öffentlichen Dienst

Wie in den meisten Ausbildungsberufen wird auch im öffentlichen Dienst die Ausbildung im dualen System angeboten. Das heißt, du besuchst einerseits die Berufsschule. Dort erhältst du die theoretischen Kenntnisse deines Berufs. Andererseits lernst du die Praxis vor Ort kennen. Die Ausbildungsbetriebe sind Stadtverwaltungen und Landkreise, Kranken- und Rentenversicherungen sowie Behörden und Ämter. In der Regel dauert die Angestelltenausbildung drei Jahre. Im öffentlichen Dienst sind Ausbildungen in Berufen wie

  • Justizfachangestellte/-r
  • Verwaltungsfachangestellte/-r
  • Sozialversicherungsfachangestellte/-r
  • Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen und
  • Steuerfachangestellte/-r

möglich. Mit einem Schülerpraktikum beim Amtsgericht, beim Finanzamt oder in anderen öffentlichen Einrichtungen (z. B. Rathaus, Bibliothek oder Museum) kannst du dir einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Berufsbilder verschaffen.

Die Beamtenausbildung im öffentlichen Dienst

Ebenso vielseitig wie die Berufe für Angestellte sind auch die Beamtenberufe. Dazu zählen die Beamten und Beamtinnen im einfachen, mittleren sowie im gehobenen und höheren Dienst. Zu welchem Dienst der jeweilige Beruf gehört, hängt meist von der Ausbildung ab. So werden Beamte und Beamtinnen im mittleren Dienst meist an Fachschulen ausgebildet. Für die Laufbahn im gehobenen oder höheren Dienst ist in der Regel das Abitur notwendig. Denn hierfür musst du häufig ein Studium an einer Fachhochschule oder einer Universität absolvieren.

Wenn du nun glaubst, dass es im öffentlichen Dienst nur Berufe gibt, bei denen du am Schreibtisch sitzt, irrst du dich. Im öffentlichen Sektor findest du auch Berufe, die dich körperlich herausfordern und ins Schwitzen bringen können. Dazu gehören Beamtenberufe wie

  • Berufsfeuerwehrmann/-frau
  • Polizist/-in
  • Zollbeamter/-beamtin oder
  • Justizvollzugsbeamter/-beamtin.

Wo willst du deinen ersten Tag erleben?

Nicht nur im öffentlichen Dienst ist die Auswahl an Berufen groß. Du musst deshalb gut abwägen, mit welcher der vielen Ausbildungsmöglichkeiten du die nächsten Jahre wertvolle Lebenszeit verbringen willst. Auf welche Tätigkeiten hast du richtig Lust und was ist eher nicht dein Ding? Am besten lässt du dir einfach kurz von Auszubildenden ihre Arbeitsplätze zeigen und entscheidest dann! Ob mit der VR-Brille oder dem Smartphone – wähle dein Video und stürze dich direkt in unsere 360°-Berufswelt!

Alle Berufe entdecken