Zerspanungsmechaniker*in (KST)

Schau dir unseren Fotorundgang an und lass dir zeigen, was du in der Ausbildung als Zerspanungsmechaniker*in alles lernst.
Startseite / Zerspanungsmechaniker*in (KST)

Ausbildung als Zerspanungsmechaniker*in: Du baust die Welt

Ja, klar. Wir haben alle schon gehört, dass ohne Maschinen einfach gar nichts mehr läuft, denn sie sind das Herzstück von Produktion, Transport und Kommunikation unserer Gesellschaft. Aber vor der Maschine steht der Mensch oder eher der oder die Zerspanungsmechaniker*in, denn als solche*r stellst du verschiedenste Bauteile für Fahrzeuge, Flugzeuge oder Maschinen her und leistest somit wichtige Arbeit in der Herstellung von einsatzbereiten Komponenten für die industrielle Produktion und Technik. So kannst du als Zerspanungsmechaniker*in zum Beispiel Teile für einen großen Automobilhersteller produzieren, die Autos heute und in Zukunft immer umweltfreundlicher und sicherer machen. Oder du stellst beispielsweise Metallteile für Armprothesen her, die körperlich eingeschränkten Menschen ein besseres Leben ermöglichen. Du siehst, Zerspanungsmechaniker*innen können für ganz unterschiedliche Unternehmen und Branchen arbeiten. Es gibt kaum ein Bauteil, das ohne die Mitwirkung eines oder einer Zerspanungsmechaniker*in hergestellt wird. Aus diesem Grund hast du nach der Ausbildung beste Aussichten auf einen Job, der dir gefällt.

KST Kraftwerks- und Spezialteile GmbH

Wir sind ein Fertigungsdienstleister, der qualitativ hochwertige Prototypen oder Ersatzteile als Einzelteile oder Baugruppen für Turbomaschinen wie Dampf- und Gasturbinen, Verdichter, Triebwerke und viele weitere Einsatzgebiete herstellt. Wir fertigen und liefern unter anderem für Global Player aus der Welt der Turbinentechnik wie z. B. General Electric, Siemens und Rolls Royce.

Die Arbeit als Zerspanungsmechaniker*in: Aufgaben, denen du in diesem Beruf begegnest

Zerspanungsmechaniker*innen verarbeiten mit Hilfe von Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen verschiedene Rohstoffe in genauester Detailarbeit zu Werkstücken. Dein Arbeitsplatz ist deshalb meistens eine Werkstatt, in der du verschiedene Arbeitsgeräte bedienst. Neben der handwerklichen und körperlichen Arbeit programmierst du auch computergesteuerte Maschinen, die einzelne Bearbeitungsschritte exakt und schnell ausführen.

Planungsgenie

Gemeinsam mit anderen Abteilungen planst du Werkstücke, bestimmst mathematisch ihre Dimensionen, erstellst technische Zeichnungen, planst den Einsatz von Rohstoffen.

Handwerker*in

Du arbeitest täglich mit Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen und lernst dabei die wichtigsten Aspekte handwerklicher Arbeit kennen. Du weißt alles über Arbeitssicherheit, Handhabung und Wartung und bearbeitest mich sicherer Hand Rohstoffe.

Technikexpert*in

Als Zerspanungsmechaniker*in verlässt du dich allerdings nicht nur auf Augenmaß und Handarbeit. Du arbeitest mit den neuesten computergesteuerten Geräten und weißt natürlich auch, wie diese programmiert und eingestellt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker*in? Wichtige Ausbildungsinhalte und Job-Skills

Für die Ausbildung als Zerspanungsmechaniker*in brauchst du keinen bestimmten Schulabschluss, allerdings stellen die meisten Betriebe Auszubildende mit einem mittleren Schulabschluss ein. Die Ausbildung findet in der Regel abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule statt, dauert dreieinhalb Jahre und wir mit einer Abschlussprüfung beendet.

Mechanisch-Technisches Verständnis

Als Zerspanungsmechaniker*in musst du nicht nur wissen, wie die Werkstücke, die du produzierst, sich in eine Maschine einfügen und funktionieren sollen, sondern auch wie du mit deinen Arbeitsgeräten umgehst, sie wartest und gegebenenfalls auch reparierst, falls es nötig sein sollte.

Informatik

Es werden längst nicht mehr alle Werkstücke von Hand produziert, denn das dauert oft länger und ist, je nach Werkstück, nicht immer präzise genug. Dafür gibt es mittlerweile computergesteuerte Maschinen, die das viel besser können. Die musst du als Zerspanungsmechaniker*in programmieren und bedienen können.

Mathe und Physik

Als Zerspanungsmechaniker*in wird gerechnet. Und zwar nicht zu knapp. Immerhin müssen die Dimensionen von Werkstücken bestimmt und immer wieder überprüft werden, damit sie sich nahtlos in das große Ganze einfügen.

Sorgfalt

In diesem Job solltest du es wirklich ganz genau nehmen, denn schon die kleinsten Abweichungen um Mikrometer (0,001mm), können dazu führen, dass ein Werkstück nicht verwendet werden kann.

Materialkunde

Je nach Endprodukt, verarbeitest du in diesem Jo die unterschiedlichsten Materialien. Dafür musst du lernen, unter welchen Bedingungen und auf welche Weise sich verschiedene Metalle oder Kunststoffe verarbeiten lassen.

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung fängt schon vor der Verarbeitung an und begleitet dich bis zum fertigen Produkt. Du überprüfst die Tauglichkeit deiner Rohstoffe und hast auch im gesamten Produktionsprozess ein Auge darauf, ob Maße und Verarbeitung richtig sind. Anschließend überprüfst du das fertige Produkt, denn schon kleine Abweichungen können zu großen Problemen führen.

Nach der Ausbildung: Deine Zukunftsperspektiven als Zerspanungsmechaniker*in

Zerspanungsmechaniker*innen werden eigentlich in allen Bereichen der Produktion und Technik gebraucht und ausgebildet, deshalb hast du mit einem Abschluss in diesem Beruf eine solide Basis für deine weitere Karriere geschaffen.

Trotzdem lohnt es sich immer die Augen nach Weiterbildungen offen zu halten, denn in diesem Arbeitsfeld passieren viele Neuerungen. Du kannst dich zum Beispiel in den Bereichen Spanende Metallverformung, CNC- und CAD-Technik, Produktions- und Fertigungstechnik oder Augmenten-Reality-Anwendungen für Wartung und Reparatur weiterbilden.

Möchtest du die Karriereleiter weiter hochsteigen, kann dir die Prüfung als Industriemeister*in der Fachrichtung Metall oder eine Weiterbildung als Techniker*in der Fachrichtung Maschinentechnik weiterhelfen. Auch ein Studium in den Bereichen Maschinenbau oder Produktionstechnik wäre hier vorstellbar.

Noch mehr Arbeitsplätze erleben!