Erlebe den Beruf Medientechnologe/-in im Druckhaus Berlin-Mitte in 360°

Lorina, Tom und Lukas zeigen dir ihre Ausbildungen im Bereich Druck- und Weiterverarbeitung - und wie sie zusammenarbeiten, um hochwertige Flyer herzustellen.
Startseite / Medientechnologe/-in (Druckhaus Berlin-Mitte)

Medientechnologe/-in: Du hast den perfekten Ausdruck

Stell dir vor, du sollst einen Flyer erstellen und tausendfach drucken. Sofort ist dir klar: dein PC-Drucker zuhause ist dafür nicht annähernd geeignet. Das Papier sollte auch noch glänzen und am Ende passend zugeschnitten und gefalzt sein? Auch hier kämst du mit ein paar Blättern, Klebestift und Schere nicht weit.

Doch Scherz beiseite: All die hochwertigen Flyer, Kataloge, Plakate und Bücher, die wir täglich in den Händen halten, werden von Profis hergestellt. Welche das sind, stellen wir dir in unserem Video vor. Lukas, Tom und Lorina sind Auszubildende im Druckhaus Berlin Mitte und zeigen dir gern ihre Fachrichtungen und Aufgaben. Vom Datenhandling über das Farbmanagement und Belichten von Druckplatten geht es weiter zur Einstellung und Instandhaltung der Maschinen bis zur Qualitätskontrolle. Danach erlebst du, wie die Printprodukte zugeschnitten, gebunden, gefalzt und veredelt werden. Du siehst: In der Druckbranche geht es um moderne Datentechnik und komplexe Verfahren. Sollte dich die Ausbildung als Medientechnologe/-in genau so faszinieren wie uns, wirst du bald schon für den perfekten Ausdruck sorgen – auch ohne Schere und Klebestift.

Dieses Video wurde ermöglicht durch:

Das Projekt PEB MakerLab 4.0 – Kompetenzen für die moderne Arbeitswelt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

DBM Druckhaus Berlin-Mitte GmbH

Das Druckhaus Berlin-Mitte ist die grüne Qualitäts-Druckerei im Herzen von Berlin. Die rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen ihre KundInnen von der Beratung bis zum fertigen Druckprodukt. Dabei liegt ihnen der ressourcenschonende Umgang mit der Umwelt besonders am Herzen. Als erste Druckerei bundesweit konnte das Druckhaus Berlin-Mitte die strengen Umweltkriterien des Blauen Engels für Druckerzeugnisse erfüllen.

Deine Aufgaben im Bereich Druck- und Weiterverarbeitung

Bei der Herstellung hochwertiger Printprodukte sind mehrere Profis mit verschiedenen Ausbildungsberufen beteiligt. Im Video siehst du, was Lorina, Lukas und Tom jeweils zu tun haben, um Flyer für ihre KundInnen anzufertigen.

Mediengestaltung

Zuerst werden KundInnen beraten, der Produktionsprozess geplant und je nach Auftrag z.B. Layouts  und Gestaltungskonzepte entworfen. Diese Aufgabe übernimmst du in der Ausbildung zum/zur  Mediengestalter/-in Digital und Print. Du erstellst digitale Produkte oder bereitest alles für den Druck vor.

Druck

Als Medientechnologe/-in Druck betreust du den gesamten Druckprozess. Du richtest die Maschinen ein, fertigst damit die Drucke in meist hoher Auflage an und kontrollierst dabei immer wieder die Qualität, um eventuelle Fehler zu beheben. Auch die Wartung der Druckmaschinen gehört zu deinen Aufgaben.

Druckverarbeitung

Machst du deine Ausbildung zum/zur Medientechnologen/-in Druckverarbeitung, übernimmst du nach dem Druck die Endfertigung. Mithilfe spezieller Maschinen schneidest du die Produkte zu, faltest oder bindest sie je nach Auftrag. Du stellst den Auftrag fertig und machst die Produkte versandfertig.

Wie werde ich Medientechnologe/-in? Die wichtigsten Ausbildungsinhalte und Job-Skills

Die Ausbildung zum/zur Medientechnologen/-in dauert in der Regel drei Jahre. In dieser Zeit lernst du dual – also in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb. Du eignest dir jede Menge Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten an für deine Arbeit im Bereich Druck und Weiterverarbeitung.

Drucktechnologien, -verfahren und -prozesse

Schnell lernst du verschiedene Druckmaterialien sowie die Technologien, Verfahren und Prozesse kennen und kannst je nach Auftrag die entsprechenden auswählen, um die besten Druckergebnisse zu erzielen.

KundInnenorientierung

Bei deiner Arbeit fertigst du meistens Aufträge für KundInnen an. Demnach ist es wichtig, dass du dich auf sie, ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche einstellen kannst.

Zuverlässigkeit und Sorgfalt

Deine KollegInnen müssen sich jederzeit darauf verlassen können, dass du dich an die jeweiligen Vorgaben und Absprachen hältst. Oft kommt es auf deine sorgfältige Vorarbeit an, damit auch die nächsten Aufgaben sorgfältig erfüllt werden können.

Umgang mit Computern und Maschinen

Als MediengestalterIn arbeitest du vor allem am Computer z.B. mit Gestaltungssoftware und Projektmanagement-Tools. Als Medientechnologe/-in ist ein technisches Grundverständnis vorteilhaft, denn du arbeitest vor allem mit computergesteuerten Maschinen und Anlagen.

Präzision

Kleinste Details können Druckfehler verursachen – und dann meistens gleich in großer Auflage. Um solche Produktionsfehler möglichst zu vermeiden, ist deine Genauigkeit bei der Druckvorbereitung und Qualitätsüberprüfung gefragt.

Teamarbeit

Wie du im Video siehst, ist Teamwork verschiedener Profis erforderlich, um Druckaufträge fristgerecht in hoher Qualität abzuliefern. Schon in deiner Ausbildung hast du deshalb jeden Tag Gelegenheiten, mit KollegInnen zusammen produktiv zu sein.

Nach der Ausbildung: Deine Zukunftsperspektiven als Medientechnologe/-in

Nach der Ausbildung kannst du bei überzeugender Leistung von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen werden. Grundsätzlich kannst du aber in verschiedenen Verlagshäusern und Druckereien wie z.B. Zeitungsdruckereien oder Verpackungsdruckereien arbeiten.

Um noch tiefer in die Themengebiete deines Ausbildungsberufes einzutauchen, kannst du dich mit entsprechenden Weiterbildungen z. B. auf bestimmte Druckverfahren spezialisieren. Für eine höhere Position in deinem Unternehmen ist beispielsweise der Erwerb folgender Titel hilfreich: TechnikerIn in der Fachrichtung Drucktechnik, Industriemeister/-in Fachrichtung Papierverarbeitung, Druck oder Buchbinderei, DruckermeisterIn oder AusbilderIn.

Auch ein Studium könnte eine interessante Perspektive für dich sein. Dann kannst du z.B. IngenieurIn für Drucktechnik werden und dir weitere Jobmöglichkeiten eröffnen.

Noch mehr Arbeitsplätze erleben!