Erlebe den Beruf Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste bei der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg in 360°

Linda und Janina zeigen dir ihre Ausbildungen im Fachbereich Bibliothek. Dabei lernst du, was bei der Organisation einer Bibliothek alles dazugehört.
Startseite / Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste (Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg)

Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste: Dein Wissen ist mehr als gefragt.

Es soll noch immer Menschen geben, die glauben, eine Bibliothek sei ein langweiliger Ort für einsame Bücherwürmer. Das ist nicht nur schade, sondern auch falsch: denn in den letzten Jahren haben sich Bibliotheken zu offenen Treffpunkten entwickelt, in denen es um sämtliche Zugänge zu Informationen und Wissen für alle Schichten der Gesellschaft geht. Du möchtest einen Blick hinter die Kulissen werfen? Dann lass dir von Linda und Janina zeigen, wie lebhaft es in der Stadtbibliothek Tempelhof Schöneberg zugeht. Natürlich gehören das Einpflegen und Sortieren von Büchern, CDs und DVDs dazu. Wie du in unserem Video sehen kannst, warten aber noch viele andere Aufgaben auf dich. Ein*e neue*r Besucher*in steht ratlos vor dir? Kein Problem. Sofort erklärst du ihr bzw. ihm die Angebote, die er nutzen kann und legst ein Kundenkonto an. Eine Kita-Gruppe möchte eine Führung? Na klar, denn Veranstaltungen machen dir genau so viel Spaß wie das Arbeiten am PC. Auch bei den neuen Medien bist du ganz weit vorn. Ob es um eBook-Reader und Onleihe, oder um Spielkonsolen und Smartphone-Apps geht, in diesem Job ist dein Wissen gefragt und
Langeweile ein Fremdwort.

Dieses Video wurde ermöglicht durch:

Das Projekt PEB MakerLab 4.0 – Kompetenzen für die moderne Arbeitswelt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg

Die Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg besteht aus sieben festen Standorten, einer Fahrbibliothek und einem rund 60köpfigen Team. Immer im Wandel, immer etwas Neues probieren und dabei die Stärkung der Stadtgesellschaft eines strukturell sehr unterschiedlichen Bezirks im Visier – das zeichnet all unsere Aktivitäten aus. Für über eine halbe Million Besucher_innen und über 1,5 Millionen Entleihungen pro Jahr bietet die Stadtbibliothek mit allen Einrichtungen einen lohnenden Ort für Literatur, Medien und Information, für vielfältige Veranstaltungs- und Beratungsangebote und vor allem aber auch für eins: Raum für Begegnungen und Austausch.

Deine Aufgaben als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste

Dein Spezialgebiet ist es, in der heutigen Informationsflut der Print-, elektronischen und virtuellen Medienwelt den Durchblick zu behalten. Du sorgst zum Beispiel in einer Bibliothek dafür, dass Bücher, eBooks und Informationen gut sortiert sind.

Ordnen und sortieren

Mit Hilfe von Informationssystemen weißt du genau, welche Bücher und sonstigen Medien in der Bibliothek verfügbar oder verliehen sind. Dazu trägst du diese in die Software ein- und aus und kümmerst dich darum, dass sie an der richtigen Stelle im Regal eingeordnet sind.

Beraten und recherchieren

Du hilfst deinen Kund*innen, Bücher, Magazine und digitalen Medien zu finden. Dazu berätst du sie und zeigst ihnen, wie sie mit der Bibliothekssoftware selbst nach den passenden Medien suchen und herausfinden können, an welcher Stelle sie zu finden sind.

Besorgen und erweitern

Manche Bücher besorgst du für deine Kund*innen aus einer anderen Bibliothek. Auch gehört es zu deinen Aufgaben, den Bibliotheksbestand zu erweitern, also neue Bücher zu kaufen und einzusortieren.

Wie wirst du Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste? Wichtige Ausbildungsinhalte und Job-Skills

Um die Ausbildung als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste zu beginnen, ist grundsätzlich kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Ausbildungsbetriebe erwarten aber mindestens den Hauptschulabschluss, einige den mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss bzw. Mittlere Reife).

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. In der Zeit lernst du dual, also sowohl in der Berufsschule als auch in der Praxis alle wichtigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für deine Arbeit als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste. Im dritten Lehrjahr spezialisierst du dich auf einen der fünf Fachrichtungen (Archiv, Bibliothek, Bildagentur, Information und Dokumentation oder medizinische Dokumentation).

Fachwissen über Medien, Informationen und Daten

Du lernst in der Theorie und in der Praxis eine Menge über Literatur, neue Medien und Vorgehensweisen, wie Informationen systematisch erfasst und recherchiert werden können. So wirst du zum echten Medien- und Informationsprofi.

Technisches Verständnis

Du verbringst viel deiner Arbeitszeit mit spezieller Computersoftware und solltest schon allein deshalb ein technisches Interesse mitbringen. Dazu kommt, dass die meisten Bibliotheken heutzutage nicht nur gedruckte Bücher, sondern auch eBooks, Audios, Videos und Online-Zeitschriften führen.

Genauigkeit und Sorgfalt

Bei der enormen Vielzahl an Medien in der Bibliothek muss alles genau kategorisiert und klar gekennzeichnet sein, damit Bibliothekar*innen und Kund*innen finden, was sie suchen. Dabei kommt es auch deine sorgfältige Arbeitsweise an.

Verantwortungsbewusstsein

In deinem Beruf triffst du oftmals eigenständig Entscheidungen und trägst aber auch die Verantwortung für die möglichen Auswirkungen, wenn du beispielsweise einer Kundin ihre ausgeliehenen Bücher verlängerst, obwohl es ein anderer Kunde bereits reserviert hat.

Recherche- und Organisationsfähigkeiten

Mit der Zeit wirst du immer besser darin, die Arbeitsabläufe zu planen und zu organisieren. Das ist wichtig, damit du und deine Kolleg*innen den Überblick über die vielen Informations- und Datenbestände behalten.

Kommunikationsfähigkeiten

Den Umgang mit Menschen solltest du genauso lieben, wie das Stöbern in den Bücherregalen. Freundliches Auftreten und gute Kommunikationsfähigkeiten sind in diesem Job wichtig ebenso wie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Nach der Ausbildung: Deine Zukunftsperspektiven als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste

Hast du deine Ausbildung abgeschlossen, kannst du bei überzeugender Leistung von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen werden aber grundsätzlich auch bei anderen Arbeitgebern einen Job finden. In der Fachrichtung Bibliothek sind das in der Regel Stadtbibliotheken, wissenschaftliche Bibliotheken oder Werksbibliotheken in großen Unternehmen.

Mit etwas Berufserfahrungen kannst du auf der Karriereleiter weiter aufsteigen und Verantwortung in Führungs- und Leitungspositionen übernehmen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK), private Schulungszentren, Berufsbildungszentren und – akademien bieten zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, die dich in deinem Berufsleben weiter voranbringen.

Auch der Wechsel in eine andere Fachrichtung oder einen anderen Beruf ist möglich und auch die berufliche Selbstständigkeit könnte eine interessante Zukunftsperspektive für dich sein. Du siehst schon, nach der Ausbildung musst du nicht dein Leben lang denselben Job machen. Dir stehen vielfältige Berufswege offen und du entscheidest, was du aus deiner Leidenschaft für Medien machst.

Noch mehr Arbeitsplätze erleben!